Abfragen und Umleitungen

de.comp.lang.javascript:
Zur Newsgroup
Website: dcljs.de
Zur FAQ

Viele Anfragen werden in der Newsgroup wegen der Umleitungsmöglichkeiten nach verschiedenen Merkmalen (Browser/Plugin/Monitor/Sprache) gestellt. Einige davon werden aus gutem Grund mit dem üblichen "Geht nicht" quittiert.

Inhalte

Abfragen / Umleitungsmöglichkeiten nach...
[Ist JavaScript aktiviert?]  [Schriftgrößen ändern]
[Browser]  [Plugin]  [Monitorauflösung]  [Sprache des Benutzers]

 

Ist JavaScript aktiviert?

Eine der "lustigsten" Fragen ist, wie man per JavaScript prüft, ob JavaScript aktiviert ist. Daraus resultieren meist solche Antworten:

"Ich kann Dir so ein Script geben. Da es aber sehr selten und damit wertvoll ist, kriegst Du es nur, wenn Du mir im Gegenzug ein Programm schreibst das prüft, ob der Rechner an ist, auf dem es läuft."
(Hajo Pflueger, 22 Feb 2001 09:01:24 in der Newsgroup)

Eigentlich logisch, dass man nicht mit einem Programm prüfen kann, ob eben genau dieses Programm läuft. Da diese Nachfrage häufig in Verbindung mit Weiterleitungen (bei [de]aktiviertem JavaScript) auftaucht, hier mal ein Beispiel:

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN">
<html>
 <head>
 <title>TEST</title>
 <script type="text/javascript" language="JavaScript">
 function check()
    {
    window.location.href="index_mit_js.html"
    }
 setTimeout("check()", 50);
 </script>
 <meta http-equiv="refresh" content="2; url=index_ohne_js.html">
 </head>
 <body>
  <a href="index_ohne_js.html">Für alle die weder JS haben
                               noch das META-Tag funktioniert</a>
 </body>
</html>

Schriftgrößen ändern

Frage: Ist es möglich, die Schriftgrößen-Einstellung des Browsers zu ändern?
Antwort:

"Ja, für den Benutzer, nicht für dich."
(Björn Höhrmann , 29 Mar 2001 21:31:15 in der Newsgroup)

Deine Besucher haben ihre Bildschirmausgabe bereits an ihre Gewohnheiten angepaßt. Es ist somit unsinnig, an ihren Einstellungen herumzupfuschen. Siehe auch: [Monitorauflösung].

Umleitung nach Browser

Thema noch nicht hinterlegt, bitte versuchen Sie es demnächst noch einmal.

Umleitung nach Plugin

Thema noch nicht hinterlegt, bitte versuchen Sie es demnächst noch einmal.

Umleitung nach Monitorauflösung

Oftmals wird versucht, die Monitorauflösung herauszufinden, um so "angepasste" Seiten (möglichst 'Vollbild') anzubieten. Was aber dabei vergessen wird: Woher willst du wissen, ob Dein Besucher in einem kleinen Fenster, einem maximierten Fenster oder sonstwie surft? Folgendes Posting aus einer Newsgroup sollte Dir helfen, Dein unsinniges Unterfangen zu erkennen:

"Stefan Schuster" writes:

| Nach dem erstellen eines neuen Fensters möchte ich, dass es genau
| die Bildschirmgröße einnimmt (dass es maximiert ist).

Hmm, tu' das bitte nicht!

Ich verwende ein System, das einen "desktop" darstellt, der größer ist als die (physikalische) Auflösung (der Bildschirm); ich sehe also immer nur einen Ausschnitt dessen, was ich so geöffnet habe. (Der Ausschnitt bewegt sich mit, wenn ich mit der Maus gegen den "Rand" bewege.) Einzelne Fenster sind nun wiederum kleiner als die Auflösung, nehmen nur einen Teil des jeweils sichtbaren Teil meines desktop ein. So möchte ich es.

Hin und wieder stosse ich auf Seiten, die das tun, was Du tun möchtest; nur wird dann das Browserfenster auf die Größe meines *desktop* (nicht etwa auf die Größe der physikalischen Auflösung) maximiert, von dem ich ja nur einen Ausschnitt sehe!

Was ich dann mache? Ganz oben rechts auf meinem desktop ist dann ein kleines [X], darauf kann ich irre schnell klicken.

Gruß
- Thomas

So sieht Fullscreen über 2 Monitore aus. (Bild mit freundlicher Genehmigung von Steffen Laubner)

Du bewegst Dich im Internet, kannst also von so ziemlich gar nichts ausgehen. Was ist mit WAP, WebTV, Textterminals, DTP-Monitoren (hochkant!), mehreren Monitoren, fest eingeblendeten Taskleisten (Office...), virtuellen Bildschirmen usw.? Ja, das alles stammt aus der Praxis und wird vielfach eingesetzt. Du weißt nie, wie viel jetzt eigentlich angezeigt wird (gerade virtuelle Bildschirme verfälschen die Daten enorm) - und selbst wenn Du es wüßtest, würde es Dir nichts bringen, weil das immer noch nichts mit dem Browserfenster zu tun hat, geschweige denn mit dem verfügbaren Anzeigebereich desselben. Auch bei 1280x1024 hast Du selten mehr als 600x350 Pixel zur Verfügung. [...] HTML paßt sich an. Benutze es einfach. Sich dabei auf irgendwelche Bedingungen zu fixieren, von denen Du nicht mal weißt, ob Deine Definition Sinn ergibt (welche Auflösung hat ein Textterminal? Was ist mit Suchmaschinen-Robots?), ist sinnfrei."

(Hajo Pflueger, 26. Juni 2001, 11:44 Uhr in http://www.teamone.de/selfaktuell/forum/ )

Hier nun noch ein paar Hinweise, wie Du Dein Ziel, Besucher zu ärgern, garantiert erreichst:

Mit letzterem machst du Dir aber garantiert keine Freunde, probiers mal aus.

Umleitung nach Sprache des Benutzers

Einige Webmaster möchten ihre Seiten so benutzerfreundlich wie nur irgendmöglich machen und automatisch auf die Seite umlenken, die der Sprache des Benutzers entspricht. Allerdings ist dies ein aussichtsloses Unterfangen.

Folgendes läßt sich per JavaScript herausfinden:

Welchen Browser benutzt mein Besucher? navigator.appCodeName (z.B. Mozilla)
Zu welcher Browser"familie" gehört der Browser? navigator.appName (z.B. Netscape)
Welche Browserversion benutzt er? navigator.appVersion (z.B. "2.0 (Win95, I)")
Welches Betriebssystem benutzt er? navigator.platform (z.B. Win95)
Wie lautet die Sprache des Browsers? navigator.language
(Der entsprechende Code besteht meist aus 2 Zeichen, wie "en" für englisch und "de" für deutsch. Nicht verwechseln mit der vom Benutzer einstellbaren bevorzugten Sprache. Diese kann man bei Netscape nicht abfragen.)

Nur, wie erfährst Du, ob da nicht ein Italiener vorm Monitor sitzt, der aufgrund von Fehlkonfiguration oder Unwissen die deutsche Sprache auf einem englischem System eingestellt hat? Die einzig sichere Art um herauszufinden, welche Sprache Dein Besucher haben möchte ist immer noch die, ihn danach zu fragen, und entsprechende Links (keine Flaggen verwenden!) anzubieten. Es gibt wirklich keine bessere Methode. Zudem ist Dein Besucher bestimmt mündig genug, um seine Liebligssprache zu laden. Also bevormude Deine Besucher nicht durch Abfragespielchen.