Logo www.praast.de

html by praast

Sollte man JavaScript abschalten?

Bevor man JavaScript wegen der nervenden aufpoppenden Fenster abschaltet, sollte man sich schon Gedanken machen, was man sich damit einhandelt, wie folgender Beitrag schonungslos aufdeckt:
Persönlich würde ich ja eher sagen, dass das mehr auf Flash zutrifft...

Bjoern Hoehrmann schrieb in de.comm.infosystems.www.authoring.misc:
* Freddy Leitner wrote in de.comm.infosystems.www.authoring.misc:
>>... die Reisekosten, um bei saemtlichen Internet-Usern JavaScript
>>einzuschalten, damit dieses Feature dann auch funktioniert, duerften
>>allerdings immens werden.
>
>Aber unterschätze nicht die dadurch entstehende Kundenbindung.

Tuerglocke: Klingelingeling!
Haustuer: Quietsch!
Hausfrau: "Ja bitte?"
Kerkeling: "Tach frau Breuer, wir haben beim durchsehen unserer Serverlogfiles bemerkt, dass sie JavaScript deaktiviert haben."
Hausfrau: "Oeh..."
Kerkeling: "Also, Frau Breuer, so geht's ja nu nich."
Hausfrau: "Aber mein Mann ist doch grade garnich..."
Kerkeling: "Jo, das hamse sich schoen ausgedacht. Einfach mal JavaScript abschalten. Mal sehen, was die Firma macht, die ja nur dreihundertsiebenundsechzig Tausend Mark fuer die Werbeagentur ausgegeben hat. Ruecksichtslos find' ich das! Ruecksichtslos!"

... und nach der Werbung in 'Darueber lacht die WWWelt':

Hausfrau: "Aber isch fass' den Kompjudah doch garnisch..."
Kerkeling: "Entweder sie machen das jetzt SOFORT wieder an, oder wir HAUEN ihren Hund! Komm, Bello, feines Fressi-Fressi!"
--
Freddy Leitner, <tag>traeumer, dreamer@dreamer.net

Kontakt/Feedback